• Es war einmal ...

    ein mächtiger Fürst, der hatte eine bezaubernde Tochter.
    Sie war sein einziges Kind und er verwöhnte sie maßlos.
    Doch das Mädchen hatte einen unerfüllten Wunsch -
    es träumte von dem „Besonderen“.

  • Sie machte sich auf die Suche und traf eine Fee, die zu ihr sprach:
    „Geh hinaus in den Wald – folge den Tieren und sei gewiss –
    du wirst das Besondere finden.“
    Das Mädchen tat, wie ihr geheißen wurde und siehe da –
    ganz unerwartet - auf einer Lichtung – sah sie ein wunderschönes Haus,
    das so besonders schien, dass es sich ihm neugierig näherte.

  • Das Haus war hell erleuchtet. Warmes Licht strömte heraus und schien zu rufen:
    „Komm herein, wir warten auf dich, hier findest du das Besondere“

  • Nach dem köstlichen Mahl rieb sich das Mädchen die Augen und es überfiel sie
    eine große Müdigkeit nach der langen Suche nach dem Besonderen.
    Man lud sie zum Bleiben ein und bereitete dem Gast ein herrliches Bett,
    bezogen mit feinstem Leinen.
    Hier schlief sie tief und traumlos – denn ihren Traum hatte sie nun gefunden.